[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4688: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4690: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4691: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4692: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
berber-online.de • Thema anzeigen - Welcher Westernsattel?
berber-online.de

berber-online.de

Alles rund um Berber und Araber-Berber.
 
Aktuelle Zeit: Mi 29. Mai 2024, 00:24
Portal berber-online | Impressum

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Di 17. Jul 2012, 13:39 
Offline

Registriert: Mo 10. Mai 2010, 11:33
Beiträge: 75
Wohnort: Rheinhessen
Hallo zusammen,

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Sattel: Deuber Ultraflex Vario Western ???

Gruß,
Fleur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2012, 23:32 
Offline

Registriert: Fr 13. Aug 2010, 08:28
Beiträge: 14
Wohnort: LK Diepholz
Hallo,
ich habe die Trekking-Variante für meine Hafi-Stute, da sie auch einen extrem kurzen Rücken hat. Bin sehr zufrieden damit, da er auch auf viele (aber nicht alle Pferde) anpassbar ist. Er ist bequem, man sitzt recht nah am Pferd und kann damit auch gut dressurmäßig arbeiten. Für meinen Berber war er aber noch zu lang, habe für ihn einen spanischen Ultraflex. Ich hoffe, ich konnte helfen.
Ciao Kirsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Mi 25. Jul 2012, 16:21 
Offline

Registriert: Mo 10. Mai 2010, 11:33
Beiträge: 75
Wohnort: Rheinhessen
Hallo Kirsten,
danke für deinen Erfahrungsbericht. Ich habe den Sattel heute zum Ausprobieren bekommen. Er ist sehr bequem und wir konnten ihn passend für mein Pferdchen verstellen. *22
Jetzt bin ich mal gespannt wie es in den nächsten Tagen beim Reiten klappt.. *a2

Viele Grüße,
Fleur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Mi 25. Jul 2012, 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jul 2007, 17:55
Beiträge: 528
Hallo Fleur, ich habe gar nicht mitbekommen, welches Pferdchen hast du jetzt?

_________________
Liebe Grüße Christine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Mi 25. Jul 2012, 21:10 
Offline

Registriert: Mo 10. Mai 2010, 11:33
Beiträge: 75
Wohnort: Rheinhessen
Hallo Christine,

Ich habe einen sehr lieben Appaloosawallach gefunden und bin total glücklich mit ihm. *15
Uschi/ Hanna war beim Probereiten dabei. "Twister" ist jetzt seit 2 Monaten bei mir.

Ich habe wieder Spaß am Reiten und traue mich sogar wieder zu galoppieren. Manchmal denke ich noch an meinen Sturz von Nanouchka und fühle den Sturz richtig nach. Aber die Angst wird immer weniger.
Außerdem habe ich jetzt mit Klaus Hasenfuß einen super Trainer und Twister und ich lernen gemeinsam bei ihm!!! *22

Und Nanouchka gehts auch richtig gut. Ich denke, dass sie dort jetzt glücklicher ist als bei uns und ich bin richtig froh, dass ich mich von ihr getrennt habe. :? (Im Herbst ist es 1 Jahr her, dann fahre ich sie mal besuchen. Darauf freue ich mich schon sehr!)

Ich hoffe, dass ich "trotz" meines Indianerpferdes weiter bei euch im Wüstenpferde-Forum schreiben darf..

*girlzwinker

Viele Grüße,
Fleur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Do 26. Jul 2012, 04:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jul 2007, 17:55
Beiträge: 528
Das freut mich sehr, dass du mit Twister ein Pferd gefunden hast, zu dem du Vertrauen hast!
Und natürlich wollen wir wissen, wie er aussieht, was ihr so macht und wie es euch geht.
Also schick keine Rauchzeichen, sondern Fotos! *1

_________________
Liebe Grüße Christine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Do 26. Jul 2012, 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Nov 2007, 10:04
Beiträge: 645
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Ich habe im Januar einen Westernsattel von "WWW" gekauft. Händler/Sattler war Herr Böse.
Ich bin super zufrieden!

Herr Böse ist sehr kompetent und kommt mit einer Vielzahl an Sattelböumen, um so den passenden für das Pferd zu finden. Er hat sich 2 Stunden Zeit genommen, das Pferd im Stand und der Bewegung genaustens analysiert. Er wurde es nicht müde, mir alle Fragen zu beantworten und hat unheimlich viel erklärt. Jetzt habe ich einen super tollen Westernsattel in dem ich mich sehr wohl fühle und mein Pferdchen läuft damit wie's Lottchen.

EquiScan-Anpassungen macht er auch - wenn nötig.

http://www.westernsaddle.de/

Nicht erschrecken lassen, der Webshop ist eingestellt. Aber der Mann ist am Telefon sehr nett und antwortet auch auf Mails!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Do 26. Jul 2012, 23:41 
Offline

Registriert: Mo 10. Mai 2010, 11:33
Beiträge: 75
Wohnort: Rheinhessen
Danke für den Tipp!

Leider passt der Ultraflex nicht richtig. Er drückt. *schulterzuck (wie fast alle Sättel die wir heute ausprobiert haben).
Wir haben der Ultraflex auch versucht zu verstellen, aber da ist der Sattel beim Reiten gerutscht und ich bin unfreiwillig abgestiegen.. *bocken
Wie es aussieht muss ich einen "Twister-Sattel" entwickeln. Da er erst vier ist, möchte ich nicht einen Sattel anfertigen lassen, sondern einen gebrauchten Sattel kaufen.. Die Nadel im Heuhaufen...

Ansonsten müssen wir einfach so reiten wie es sich für ein Indianerpferdchen gehört.. *69


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Fr 27. Jul 2012, 09:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Nov 2007, 10:04
Beiträge: 645
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Man kann durchaus auch für ein junges Pferd bereits einen Maßsattel kaufen.
Ein guter Sattler, der sein Handwerk versteht, erkannt die Schwachstellen und bastelt den Sattel so, dass man ihn nach und nach anpassen kann.

Ich habe mich vor einigen Jahren sehr lange mit Christoph Rieser über dieses Thema unterhalten. (Ich denke mal, Herr Rieser ist dir ein Begriff?)
Er hat mir erklärt, dass erfahrene Pferdemenschen/Sattler erkennen, an welchen Stellen sich das Pferd noch verändern wird. Meist ist die Veränderung auch nicht sooo extrem, dass man das nicht mit ein paar Kniffen abdecken könnte. So lassen sich die Sattelbäume auch später noch abschleifen (bei Holzbäumen) oder auffüllen. Ein Maßsattel ist - und das ist auch meine Ansicht - immer die bessere Wahl.

Aber ich verstehe es natürlich auch, wenn jemand sagt, dass er das Geld einfach (noch) nicht ausgeben will oder kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Fr 27. Jul 2012, 10:31 
Offline
ModeratorIN
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2007, 09:41
Beiträge: 3122
Wohnort: Pfalz
Ich gehe da mit Marlo konform......

Unser Tido hat dieses Jahr auch als knapp 5 jähriger einen Masssattel bekommen.

Die Vorteile liegen für mich klar auf der Hand

Sattel passt und wackelt bzw. drückt nicht, dadurch hat das Pony keinen schlechten Bezug zu dem Ding auf seinem Rücken. Wenn in 2 Jahren der Sattel mal nachjustiert werden muss ist das im Endeffekt niemals teurer als der Verlust wenn du den ersten Sattel wieder verkaufen willst.

Und wie bereits von Marlo gesagt, weiss ein guter Sattelbauer was zu beachten ist, wenn er für ein 4 oder 5 jähriges Pony einen Sattel baut :wink:

_________________
was rühmst du deinen schnellen Ritt..?...
dein Gaul ging durch ......
und nahm dich mit s28 *a2 s28


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2012, 09:05 
Offline

Registriert: Di 25. Sep 2007, 06:33
Beiträge: 364
Wohnort: Eifel, NRW
Hallo Fleur,

es freut mich sehr, dass du nun doch noch dein passendes Pferd gefunden hast und dir die Reiterei wieder Spaß macht. So soll es schließlich auch sein.
Dir und deinem Twister also alles Gute und eine schöne, gemeinsame Zeit *68

Was den Sattel angeht: Ich sehe es auch so, dass man sich durchaus auch in dem Alter einen Maßsattel zu legen kann oder eher schon sollte, vor allem, wenn es mit "Stangensätteln" ein Problem gibt.

Ich habe selber für meinen Youngster mit 4 Jahren einen Sattel anfertigen lassen. Ich hatte einen sehr kompetenten Sattelmacher, der den Sattel so angefertigt hat, dass er z.B. genügend Schulterfreiheit gelassen hat um dem Pferd die Möglichkeit zur Entwicklung zu geben. Ich bin dann halt anfangs mit etwas mehr Unterlage geritten. Er hat mir damals mit auf den Weg gegeben, dass dieser Sattel für ein Pferdeleben ausreicht, wenn ich das Pferd ordentlich reite und sich die Muskeln an den richtigen Stellen bilden. Daran scheiterts m.E. auch in den meisten Fällen.

Den Sattel habe ich mittlerweile im 5. Jahr und er passt immer noch hervorragend. Da mein "Kleiner" inzwischen erwachsen und ausgewachsen ist, denke ich auch, dass wir noch viele Jahre damit hinkommen. Ich lasse ihn zur Sicherheit immer wieder überprüfen, aber es gibt keine Beanstandungen (Sattelmobil, Osteopath, Tierarzt).

Wenn ich nun dazu im Vergleich die vielen Stallkollegen sehe, die immer wieder neue Sättel kaufen, weil es mal wieder nicht passt, dann sind auch die Kosten nicht übermäßig (und Pferd und ich hatten keinen Stress) *22

Ansonsten finde ich die Continental Equiflex noch gut. Einen solchen hat mein Mann für unseren Paint und wir sind damit auch super zufrieden. (Mein Sattel ist natürlich schöner *8 )

_________________
LG Chamlar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2012, 17:02 
Offline

Registriert: Mo 10. Mai 2010, 11:33
Beiträge: 75
Wohnort: Rheinhessen
Hallo zusammen.

Danke für die Tipps. Rieser ist mir schon ein Begriff. Er hat einen speziellen Sattel für ein Therapiepferd bei uns angefertigt. Allerdings müsste ich mit Twister dorthin fahren. (Ich habe weder Hänger noch passende Fahrerlaubnis :oops: ) Und die Fummelei mit dem Gestell stelle ich mir bei meinem Kindskopf doch recht schwierig vor..
Kennt jemand einen anderen guten Sattelbauer in der Nähe von Mainz? Leider hat Detlef Wilhelm ja aufgehört.

Ich werde morgen nochmal zwei Sättel ausprobieren. Allerdings ist Reiten nicht drin: der arme Kerl hat sich letzte Woche ne tiefe Macke am Fuß zugezogen, die nun wieder aufgegangen ist.
Leider lässt er mich überhaupt nicht dran (mit Salben oder Spray). Er lahmt nicht und ich hoffe, die Macke schließt sich bald wieder.

Ich habe bei Imageshack mal Bilder von ihm eingestellt. Wie kann ich diese hier sichtbar machen?

Viele Grüße,
Fleur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2012, 18:16 
Offline
Technik
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jan 2008, 15:49
Beiträge: 2057
Wohnort: RLP, Eifel
Wenn du bei imageshack auf das Bild klickst, bekommst du rechts die Option "Bild einbetten". Aus diesen Codes den Forum-Code kopieren (draufklicken, er ist dann markiert, Strg+C) und hier einfach in den Beitrag einfügen (Strg+V).
In der Vorschau kann du sehen, ob das Bild wie gewünscht erscheint.

_________________
Youth is a gift of nature but age is a work of art!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2012, 20:05 
Offline

Registriert: Mo 10. Mai 2010, 11:33
Beiträge: 75
Wohnort: Rheinhessen
Danke, Tibi, für den Tipp!

So ich versuchs einfach mal!
Hier ist Twister in seiner Offenstall-Herde mit seinen Freunden:


Uploaded with



Uploaded with

Hier im Roundpen:


Uploaded with

..und beim Toben auf dem Platz:


Uploaded with

Reitbilder mache ich, sobald der Kleine einen Sattel hat.

Hier ist er mit dem Sattel seiner Vorbesitzerin:


Uploaded with

*15 *12 *girlherz *herzen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2012, 21:52 
Offline

Registriert: Di 25. Sep 2007, 06:33
Beiträge: 364
Wohnort: Eifel, NRW
Schöne Fotos und ein feiner Kerl. Ihm scheint es bei dir und seinen Kumpels sehr gut zu gefallen. Ich hoffe, er ist bald wieder ganz fit !
*22

_________________
LG Chamlar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Twister
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 06:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Mai 2008, 08:07
Beiträge: 759
Oh, der Twister der hat was. *61 Wie er da so über den Platz bockt sieht er sehr kraftvoll aus *gucker
Ich hoffe das macht er nur in seiner Freizeit *28
Gute Besserung für seine Macke. Wenn er dich nicht dranlässt kannst du ihm ja Arnica oder Traumeel geben. Ich finde das wirkt immer sehr gut.

Liebe Grüsse
Wiebke

_________________
"Und als ich so ritt, klang mein Herz in den Rasen gedämpften Schritt. Klang ins Schnauben und Trensenspiel meinem Schimmel und eine Seeligkeit hat mein Herz erhellt und ich wusste: Fiele ich jetzt aus der Welt - ich fiele in den Himmel."

(Freiherr B. von Münchhausen)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 09:53 
Offline
ModeratorIN
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2007, 09:41
Beiträge: 3122
Wohnort: Pfalz

_________________
was rühmst du deinen schnellen Ritt..?...
dein Gaul ging durch ......
und nahm dich mit s28 *a2 s28


Zuletzt geändert von John Wayne am Mi 8. Aug 2012, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Westernsattel?
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 10:51 
Offline
ModeratorIN
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Jul 2007, 11:20
Beiträge: 2398
Es gibt eine Sattlerin in Eurer Ecke die hat beim Rieser gelernt. Frag Feuerpferd mal danach.

_________________
Das Besteigen der Pferde,
das Loskoppeln der Windhunde
befreien Dich von den Würmern im Kopfe
(Arabisches Sprichwort)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Template made by DEVPPL/ThatBigForum
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de