[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4688: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4690: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4691: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4692: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
berber-online.de • Thema anzeigen - Fütterung von trächtigen Stuten
berber-online.de

berber-online.de

Alles rund um Berber und Araber-Berber.
 
Aktuelle Zeit: Mi 29. Mai 2024, 00:27
Portal berber-online | Impressum

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fütterung von trächtigen Stuten
BeitragVerfasst: So 30. Jan 2011, 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Nov 2009, 21:35
Beiträge: 245
Wohnort: 42327 Wuppertal
Ich beschäftige mich gerade mit Futtermitteln und bin wieder mal verunsichert. Was füttert ihr euren trächtigen Stuten? Da ich gern St. Hippo füttere habe ich nun mit Equilac angefangen, ab dem 9. Trächtigkeitsmonat also. Gebe nun zu den üblichen 1 kg Hafer 1,5 kg Equilac proTag dazu. Natürlich Heu ad libitum. Empfohlen sind 2-3 kg Equilac für Warmblüter plus 1-3 kg Hafer.
Wer hat Erfahrungen mit diesem oder anderem Zuchtstutenfutter? Tanja hat mir schon mal gesagt, dass man etwas aufpassen soll, da die Fohlen prenatal zu schwer werden können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fütterung von trächtigen Stuten
BeitragVerfasst: So 30. Jan 2011, 19:38 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Jul 2007, 18:17
Beiträge: 1635
Die Menge entspricht schon unseren Fütterungsgewohnheiten zu der Zeit.
Auch wenn wir unser Futter selber mischen (weniger haferbetont).

Aber es gibt da kein "so isses richtig" - wenn du den Fütterungszustand deiner Stuten immer im Auge hast, ist das das wichtigste und sicherste Kriterium.
Die Stute darf ruhig etwas Reserven haben, die ersten Monate mit Fohlen zehren doch ganz schön.
Und es gibt sonst sehr leichtfuttrige Stuten, die dann einen enormen Bedarf haben.

Zu der Befürchtung bzgl. prenatal zu stark entwickelter Fohlen:
Erwiesenermaßen werden bei Futtermangel die Reserven der Stuten aufgebraucht bzw. die Stute wird zu dünn, die Versorgung des ungeborenen Fohlens wird so lange wie möglich optimal gehalten. Bei sehr starkem Mangel gibt es dann auch bei den neugeborenen Fohlen sichtbare Versorgungsdefizite.

Dementsprechend wird m.M. nach wenn man zu viel füttert die Stute zu dick, nicht das Ungeborene.
Wenn dieser Fall überhaupt eintreten kann, dann müsste die Stute schon deutlich überfüttert sein...

Vertrau deinem Auge!

Lieben Gruß, Marion

_________________
"Eine Nation, die ihre Vergangenheit nicht kennt, hat keine Zukunft" Winston Churchill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fütterung von trächtigen Stuten
BeitragVerfasst: So 30. Jan 2011, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Nov 2009, 21:35
Beiträge: 245
Wohnort: 42327 Wuppertal
Danke Marion! Es ist tatsächlich schwer, eine Futterration an Zahlen fest zu machen. Das ist sicherlich individuell verschieden. Ich habe vor allem die Schwierigkeit, dass die eine Stute immer etwas mollig ist (obwohl sie außerhalb der Trächtigkeit viel weniger als die anderen bekommt) und die andere im letzten Jahr ein Hengstfohlen hatte und ohnehin ganz schwerfuttrig ist. Aber du hast Recht - man muss nun noch mehr beobachten. *2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fütterung von trächtigen Stuten
BeitragVerfasst: Mi 2. Feb 2011, 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jul 2007, 11:33
Beiträge: 2445
Wohnort: Pfälzer Wald
Das ist ein schwieriges Thema und bedarf sicherlich langjähriger Erfahrung. Da ja auch jede Stute anders ist. Wichtig ist sicher nicht (nur) das Wieviel, sondern Was.

Ich halte so in etwa mich an Folgendes:

Erst ab dem 8./9. Trächtigkeitsmonat, dem Beginn der hoch tragenden Phase ist von einer überproportional starken Entwicklung des Fohlens im Mutterleib der Stute auszugehen.

Vor dieser Zeit wird sie lediglich auf Erhaltungsbedarf bzw. bei früher Reitnutzung auf den notwendigen Leistungsbedarf gefüttert.


Die Meßlatte für die Energiezufuhr bleibt das Bewegungsverhalten der hochtragenden Stute;
Zudem müssen Energieverluste bei nasskalter, windiger Witterung beachtet werden ->vor Regen und kaltem Wind zu schützen!
Die Aufnahme gefrorenen Futters sowie bereiften Grases sollte vermieden werden



Das Kraftfutter kann zu Beginn der Hochträchtigkeit aus Hafer und einem normalen Ergänzungsfutter bestehen. Um den Übergang auf das Laktationsfutter zu erleichtern, empfiehlt sich in den letzten Wochen der Tragezeit ein spezielles Kraftfutter für Zuchtstuten zuzufüttern ( um die 12-14 % Rohprotein, langsam einschleichen u. steigern), da abrupte Kraftfutterumstellungen nach dem Abfohlen vermieden werden sollten.

-> Hochtragende Stuten sollten keinen Futterwechsel beim Abfohlen erfahren. Das in etwa gleiche Futter wird bei Anhebung einzelner Futterkomponenten der Stute auch während der Laktation angeboten.


Zur Unterstützung der Verdauungsabläufe können zusätzlich Komponenten mit leicht abführender Wirkung wie Weizenkleie, Melasse, Leinkuchen und Mash verabreicht werden


Eine derart hohe Futtermenge in der Hochträchtigkeit bedarf der Verteilung der Kraftfuttergaben auf mehrere Male pro Tag. mind. 3x, besser 4-5 x pro Tag füttern.



In der Hochträchtigkeit der Stute steigt der Eiweiß-, Kalzium- und Phosphor-Bedarf stärker an als der Energiebedarf.

Energiebedarf steigt bis zum 11. Trächtigkeitsmonat um ca. 40% an

Energie enthalten in: Hafer, Soja, Öl
Zu schnelles Wachstum durch zu hohe Energiezufuhr hat negative Folgen (Chips, Probleme mit den Knochen etc.).



Eiweißbedarf Der Bedarf an Eiweiß kann um ca. 70% ansteigen

enthalten in: Zuchtfutter mit 12 - 14% Rohproteingehalt, Hafer, Heu 1.Schnitt, Gras, Bierhefe, Kleie, Sojaschrot

Hafer
-Hafer ist das Getreide, das vom Pferd am leichtesten verdaut werden kann.
-Hafer enthält ungesättigte Fettsäuren.
-Hafer enthält ein sehr gutes Eiweiß , hat die beste Aminosäurestruktur
-Wer seinem Pferd 3 kg Gerste füttert, erzielt in etwa den gleichen Energiewert wie jemand, der nur 1 kg Hafer füttert. -Nur derjenige, der Gerste füttert, belastet sein Pferd respektive den Stoffwechsel seines Pferdes deutlich stärker.
-Verdaulichkeit der Stärke von Mais (29%), Gerste (22%) und Hafer (84%)



Gerade in der Hochträchtigkeit spielt die Mineralstoff- und Vitaminversorgung der Stute eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Mineralien
werden ab dem achten Monat vermehrt in das embryonale Skelett eingelagert.

Der Calcium- und Phosphorbedarf steigt sogar noch etwas stärker an als der Eiweiß- und Energiebedarf, er ist im 10. Monat doppelt so hoch

CA: Soja, Trockenschnitzel, Futterkalk, Luzerne

P: Kleie, Soja


Vitamine
-> in der Hochträchtigkeit doppelt so hoher Bedarf

Für Wachstum und Epithelschutz des Fohlens sind die Vitamine A und D besonders wichtig. Unterversorgungen führen beim Fohlen zu Risiken wie erhöhter Infektionsanfälligkeit

Bei Weidehaltung ist die Versorgung der Stute mit beiden Vitaminen gesichert. Bei Stallfütterung muss auf jeden Fall mit Mineralfutter oder dem fertigen Kraftfutter ausgeglichen werden.

Gegen Ende der Trächtigkeit ist die Anhebung der fettlöslichen Vitamine A, D, E, K sowie eine ß-Carotin-Ergänzung anzuraten, zur Anreicherung des Kolostrums (Biestmilch).

enthalten in: Karotten, Kleie, Luzerne, Grünmehl, Leinkuchen, Heu, Bierhefe

Gute Vit. E-Quellen sind Pflanzenöle und Trockengrün. Am besten ist die Versorgung auch hier über gut vitaminierte Mineral- bzw. fertige Kraftfutter zu gewährleisten.

Überversorgungen beispielsweise durch zusätzliche Verabreichung von Vitaminpräparaten sind allerdings zu vermeiden. Denn ein Zuviel an Vit. A und D kann zu Lahmheiten, Knochenbrüchigkeit und Verkalkungen führen.


--->>>aber alles hilft nur, wenn es im richtigen Verhältnis zueinander gegeben wird!


Um eine gesunde Fohlenentwicklung vor und nach der Geburt zu ermöglichen, muss auch die Spurenelementversorgung besonders beachtet werden.

Im Vordergrund stehen Kupfer, Zink und Selen, ein Mangel kann Störungen in der Entwicklung von Knochen, Gelenkknorpel, Sehnen und Bändern hervorrufen.

Diese drei Spurenelemente kommen in Heu oder Grassilage nur in geringen Mengen vor. Bei Kupfer und Selen besteht ein besonders ausgeprägter maternaler Effekt, eine ausreichende Versorgung in der hoch tragenden Zeit wirkt sich positiv auf die Fohlenentwicklung in den ersten Lebensmonaten aus. Die täglichen Mineralfuttergaben variieren zwischen 50 und 100 g.

Der ausreichenden Na-Versorgung, gemäß dem erhöhten Bedarf der Stute im 11. Trächtigkeitsmonat, kommt Bedeutung im Hinblick auf die geregelte Darmtätigkeit der Stute sowie dem besseren Darmpechabgang beim Fohlen zu.
-> Leckstein


Vor der Geburt sollte das Krippenfutter und hier wiederum Komponenten mit leicht abführender Wirkung angehoben werden, unter Zurücknahme voluminöser Heugaben. Zum Einsatz können Weizenkleie, Melasse, Lein- u. Sonnenblumenkuchen kommen.

Unmittelbar vor der Geburt wird die Heumenge nochmals gedrosselt, um eine Überladung des Verdauungstraktes während der Geburt zu vermeiden. Als Abendfütterung hat sich ein warmes Kleiemash aus Weizenkleie und Haferschrot bzw. Quetschhafer bewährt. Die entspannende, leicht abführende Wirkung ist sehr vorteilhaft.



Hoch tragenden Stuten dürfen trotz steigenden Bedarfes auch nicht überversorgt werden. Unkontrollierte Energiezufuhren können Verfettungen hervorrufen und zu Problemen wie Geburtsschwierigkeiten, Milchmangel durch verminderte Futteraufnahme in der Laktation und späteren Fruchtbarkeitsstörungen führen.



Quellen u.a.:
http://www.landwirtschaftskammer.de/lan ... ragend.pdf

http://www.pferdefutter-beratung.de/fut ... ende-stute


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fütterung von trächtigen Stuten
BeitragVerfasst: Mi 2. Feb 2011, 16:42 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Jul 2007, 18:17
Beiträge: 1635

_________________
"Eine Nation, die ihre Vergangenheit nicht kennt, hat keine Zukunft" Winston Churchill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fütterung von trächtigen Stuten
BeitragVerfasst: Fr 4. Feb 2011, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Nov 2009, 21:35
Beiträge: 245
Wohnort: 42327 Wuppertal
Vielen Dank Tanja für die Zusammenstellung von relevanten Infos! Aber die spanndende Frage bleibt, was heißt ZU DICK? Die großrahmige Elziza sieht eigentlich immer zu dick aus, aber sie bekommt viel weniger als die drahtige Kotba... naja, ist wie bei den Menschen... Die Blutbilder sind zum Glück bei beiden ok. Da gibts wenigstens Zahlen, an denen man sich orientieren kann. :roll: *67


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fütterung von trächtigen Stuten
BeitragVerfasst: Sa 5. Feb 2011, 08:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Aug 2007, 13:54
Beiträge: 1115


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fütterung von trächtigen Stuten
BeitragVerfasst: Sa 5. Feb 2011, 18:58 
Offline
Technik
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jan 2008, 15:49
Beiträge: 2057
Wohnort: RLP, Eifel

_________________
Youth is a gift of nature but age is a work of art!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fütterung von trächtigen Stuten
BeitragVerfasst: Sa 5. Feb 2011, 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Nov 2009, 21:35
Beiträge: 245
Wohnort: 42327 Wuppertal
Na geschenkt hat man sie mir nicht. Das sanfteste Pferd, das ich kenne! Habe ich nicht bereut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fütterung von trächtigen Stuten
BeitragVerfasst: Mo 7. Feb 2011, 10:43 
Offline
ModeratorIN
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2007, 09:41
Beiträge: 3122
Wohnort: Pfalz

_________________
was rühmst du deinen schnellen Ritt..?...
dein Gaul ging durch ......
und nahm dich mit s28 *a2 s28


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fütterung von trächtigen Stuten
BeitragVerfasst: Mi 9. Feb 2011, 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Apr 2008, 10:33
Beiträge: 1100
Wohnort: Süddeutschland
Ist das die tolle Schimmelin?

_________________
"Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fütterung von trächtigen Stuten
BeitragVerfasst: Mi 9. Feb 2011, 14:00 
Offline
Technik
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jan 2008, 15:49
Beiträge: 2057
Wohnort: RLP, Eifel
Nää, das farbig falbige natürlich... *8
die schöne Schimmelin Kaffous ist etwas preiswerter.

_________________
Youth is a gift of nature but age is a work of art!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Template made by DEVPPL/ThatBigForum
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de